TTC Kalthof bestätigt den Aufwärtstrend

Sowohl die 1. als auch die 2. Herrenmannschaft machen Aufstieg perfekt Iserlohn-Kalthof. Hoch erfreut ist der TTC Kalthof, dass die 1. Herrenmannschaft als auch die 2. Herrenmannschaft aufgestiegen sind. Beide […]

Sanierung der Bahnunterführung in Kalthof – Einsetzung eines Hilfsposten

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,   die CDU-Fraktion betrachtet mit Unverständnis die Komplettsperrung der Bahnunterführung in Kalthof für Pkw als auch für Fußgänger über einen Zeitraum von sechs Monaten. Für die […]

Podiumsdiskussion „Vielfalt schätzen – Rassismus ächten“

Das ist ei­ne Auf­ga­be al­ler De­mo­kra­ten Quelle: IKZ vom 29.04.2017 von Ste­fan Drees Iser­loh­ner In­te­gra­ti­ons­rat und Lan­des­in­te­gra­ti­ons­rat mit Ver­an­stal­tung zum The­ma Rechts­ex­tre­mis­mus Iser­lohn. „Rechts­au­ßen­par­tei­en und ih­re Ak­ti­vi­tä­ten vor den Land­tags­wah­len […]

Dorfspaziergang durch Rheinen

Rheinen. Am 08.04.2017 ist die CDU Hennen-Kalthof gemeinsam mit dem heimischen Landtagsabgeordneten von der Dorfgemeinschaft Rheinen e. V. durch Rheinen geführt worden und hat Anregungen von der Dorfgemeinschaft aufgenommen. Leider […]

Antrag auf Fördermittel aus dem Strukturförderprogramm Regionale 2025 für den Ortsteil Hennen

Antrag zur Tagesordnung hier: Antrag auf Fördermittel aus dem Strukturförderprogramm Regionale 2025 für den Ortsteil Hennen Sehr geehrter Herr Bürgermeister,   hiermit beantragt die CDU-Fraktion die Aufnahme des oben genannten […]

Herzlich Willlkommen!

Ich begrüße Sie herzlich auf meine Homepage und freue mich über Ihren Besuch!

Sie finden hier vor allem Infos über meine politischen Aktivitäten.
Sollten Sie besonderes interessiere an News aus dem Iserlohner Norden haben, können Sie sich für den Newsletter der CDU Hennen-Kalthof eintragen, damit Sie diesen regelmäßig erhalten und somit nichts verpassen.

Viel Spaß auf meiner Homepage.

Ihr Stefan Woelk

Facebook Status

Stefan Woelk
Facebook Icon13. Mai 2017 auf 22:12

Stefan Woelk hat ein vorübergehendes Profilbild hinzugefügt.

Facebook Bild
Stefan Woelk

Tof Fer Warum?

13. Mai 2017 auf 22:20

Luk As Ich hoffe inständig auf eine deutlich höhere Wahlbeteiligung als beim letzten Mal.

14. Mai 2017 auf 5:40

Stefan Woelk
10. Mai 2017 auf 23:12

Stefan Woelk hat SPD Hennen-Kalthofs Beitrag geteilt.

Versteht die SPD Hennen-Kalthof nur die FAQ nicht oder soll hier bewusst getäuscht werden?
FAQ zu der Regionale 2025:
"Ab wann können Projektvorschläge gemeldet werden?
Der Startschuss für die nächste Südwestfalen-Regionale fällt 2018. Mit Beginn des neuen Jahres sollen bei der Südwestfalen Agentur die nötigen Strukturen stehen, um Ideen zu finden und den Qualifizierungsprozess zu starten, damit Projekte auch deutlich vor 2025 umgesetzt werden können.
Ein erster Aufruf für Projektideen mit Leitfragen zum Projektinhalt ist für das zweite Halbjahr 2018 vorgesehen."

Facebook Bild
SPD Hennen-Kalthof

SPD-Fraktion kritisiert CDU scharf: Überplanung der ehemaligen Hauptschule Hennen jetzt und nicht erst 2025!

Verärgert zeigen sich die Sozialdemokraten über den Antrag der CDU-Fraktion für die nächste Sitzung des Haupt- und Personalausschusses. Geht es nach der CDU, sollen Fördermittel aus dem Strukturprogramm der Regionale 2025 für die Entwicklung des Geländes der ehemaligen Hauptschule Hennen beantragt werden. Im Klartext würde das bedeuten, dass frühestens in acht Jahren, sollte dem Förderantrag überhaupt zugestimmt werden, mit der Umgestaltung des Areals zu rechnen ist. „Eine unzumutbare zeitliche Perspektive“, so der SPD-Fraktionsvorsitzende Dimitrios Axourgos. „Wir können doch den Bürgerinnen und Bürgern, den Vereinen und Verbänden nicht zumuten, mit den Planungen und der Umgestaltung bis zur Mitte des nächsten Jahrzehnts zu warten und den Iserlohner Norden damit einfach jahrelang ignorieren. Das Gelände steht zur Verfügung, die Vorstellungen der Vereine sind deutlich artikuliert und Bedarfe wurden nachgewiesen. Nun gilt es alles daran zu setzen, gemeinsam die Planungen voranzutreiben und zeitnah erste Beschlüsse zu fassen,“ so das klare Statement der Iserlohner SPD.

Dazu sind, auf Initiative der SPD, auch bereits Planungskosten für das Jahr 2017 im städtischen Haushalt vorgesehen. Zudem ist bald eine Bürgerversammlung in Hennen geplant. „Wir sind gespannt, was die Bürger dort zu diesem CDU-Vorschlag sagen werden. Die SPD jedenfalls hat ihre Ideen von Beginn an in die Diskussion um die Nachfolgenutzung der Hauptschule Hennen eingebracht und freut sich, dass sich die Wünsche der Vereine im Iserlohner Norden mit unseren decken“, so die Hennener Ratsfrau, Gabriele Stange. Kern sei ein Sport- und Freizeitpark mit einer Dreifachsporthalle, Boulebahn, Kleinspielfeld, der Erhalt und die grundlegende Modernisierung der Kleinschwimmhalle, aber auch ein Grünbereich mit Ruhezentren, Büschen, Bäumen und Parkbänken sowie ein Generationenpark. „Der Iserlohner Norden kann sich sicher sein, dass wir als SPD uns auch weiterhin für eine zeitnahe Umsetzung dieser Planungen stark machen werden“, so die Sozialdemokraten abschließend.

Stefan Woelk
Facebook Icon4. Mai 2017 auf 0:20

Frau Kraft hat erst am 4.1. von den Übergriffen in der Silvesternacht erfahren, weil sie nicht in Köln lebt, so sagt sie?!
Mit dieser Aussage lebt die Ministerin auch nicht in NRW! Eine Frechheit gegenüber den Opfern, zu sagen wie unwichtig dass der Ministerpräsidentin offenbar war. Hier hat definitiv Herz gefehlt.
#zeitfürdenwechsel #NRW #Silvesternacht #Köln

Facebook Bild
Im TV-Duell: Krafts Ausrede zur Kölner Silvesternacht lässt einen sprachlos zurück - Video

focus.de

Hannelore Kraft und Armin Laschet haben sich knapp zwei Wochen vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen ein hitziges TV-Duell geliefert. Als es um die Kölner Silvesternacht ging, geriet die Ministerpräsidentin in Bedrängnis. Sie lieferte Ausrede dafür, dass sie tagelang nichts von den Übergriffen...

Herbert Bandow Die lügt ohne rot zu werden , keine No Gos Area, kaum Fehlstunden, gute Politik ! Das sind alles Mafia Methoden der Politiker ! Traurig !

4. Mai 2017 auf 9:51

Stefan Woelk
19. April 2017 auf 23:46

Stefan Woelk hat Junge Union Südwestfalens Foto geteilt.

Sauerland!

Facebook Bild
Junge Union Südwestfalen

Starke Unternehmen und echte Tüftler - und fast genau so gutes Wetter 🙂 Ganz großer Vergleich von Jens Spahn in der FAZ!

Stefan Woelk
Facebook Icon27. März 2017 auf 23:26

Stefan Woelk hier: Bahnhof in Kalthof.

Ich freue mich dass Herr Scheffler (SPD) meine Pressemitteilung, welche ich (CDU) vor zwei Wochen verschickt habe, nun fast identisch raus gegeben hat. Muss ihm gefallen haben.
#mitfremdenFedernschmücken #Kalthof

Zur Sache: Ich wünsche mir, dass alle Parteien nicht akzeptieren, dass die Kalthofer Grundschulkinder bald über Hennen oder die Iserlohner Heide zur Schule und zurück transportiert werden müssen. Das habe ich auch deutlich im Arbeitskreis Entwicklung am 09.03. gesagt.

CDU Hennen-Kalthof will Komplettsperrung der Eisenbahnunterführung von einem halben Jahr nicht hinnehmen – Stefan Woelk

stefan-woelk.de

Die CDU Hennen-Kalthof fordert die Stadtverwaltung auf, sich klar gegen die Planung der Deutschen Bahn zu positionieren, welcher aus Sicht der CDU nicht primär die Interessen der Bürger in Kalthof vertritt.

Jennifer Uphoff Fuchs Hoffe DU machsts was anteniges für Deutschland fühle mich nicht mehr sicher mit meiner Tochter auf den Straßen

27. März 2017 auf 23:53