Antrag an den Verkehrsausschuss
hier: Parksituation am Pflegeheim St. Martin in Hennen

Sehr geehrter Herr Kaiser,
die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Iserlohn beantragt die Aufnahme des nachfolgenden Tagesordnungspunktes in die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Verkehrsausschusses und die Beratung des Antrags:

Parksituation am Pflegeheim St. Martin in Hennen

Antrag: Die Stadtverwaltung prüft Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssituation an der Kreuzung Scherlingstraße/Bahnhofstraße in Iserlohn-Hennen.

Erläuterung und Begründung:
Die derzeitige Situation im Kreuzungsbereich der Hennener Bahnhofstraße/Scherlingstraße ist nicht zufriedenstellend. Kommt es, wie so oft, zu einem Einsatz des Rettungsdienstes am Pflegeheim St. Martin, müssen die Sanitäter ihre Rettungsfahrzeuge häufig in zweiter Reihe parken, weil die Bahnhofstraße im Bereich des Pflegeheims regelmäßig durch ordnungswidrig aber auch durch rechtmäßig geparkte Autos blockiert ist. (s. Foto)
Das nach StVO allgemein gültige Halteverbot (gültig fünf Meter vor dem Fußgängerüberweg) findet in der Regel keine Beachtung, würde aber selbst bei Einhaltung nicht ausreichend Platz für zwei Rettungsfahrzeuge (Rettungstransportwagen
und Notarzteinsatzfahrzeug) und Rangierabstand für eine Verletztentrage bieten. Doch das ist nur eine Seite des Parkproblems am Pflegeheim: Auch die Linienbusse (R30, Linie 18), die diese Kreuzung mehrmals in der Stunde passieren müssen, haben wegen der geparkten Autos regelmäßig Schwierigkeiten, in die Bahnhofstraße
einzubiegen bzw. diese zu verlassen.
Nicht zuletzt ist zu bedenken, dass die unübersichtliche Situation gefährlich für die
Fußgänger ist, die auf den Zebrastreifen die Straßenseite wechseln.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Delia Imhoff
Bürgervertreterin

gez. Frank Blenke
Bürgervertreter

gez. Jonathan Eichhorn
Bürgervertreter

gez. Stefan Woelk
Bürgervertreter


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X