Kalthof. Der Spielplatz am Schüttholzweg in Kalthof ist ein stark frequentierter Spielplatz mit einer langen Tradition im Dorf. Besonders die Nähe zum Kindergarten und die zentrale Lage machen ihn attraktiv für viele Kinder. Die CDU-Fraktion möchte, dass er erhalten bleibt:

Sehr geehrte Frau Stange,

die CDU-Fraktion beantragt, den o.g. Punkt für die Tagesordnung der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 26. März 2019.

Begründung:

Der Spielplatz am Schüttholzweg in Kalthof ist ein stark frequentierter Spielplatz mit einer langen Tradition im Dorf. Besonders die Nähe zum Kindergarten und die zentrale Lage machen ihn attraktiv für viele Kinder.
Ideal eignet sich die größere, freie Spielfläche als Bolzplatz, zum Fußballspielen, wie sie auch früher schon genutzt worden ist. Zwischenzeitlich sind zwei alternative Bolzplätze in Kalthof entstanden, welche aber beide neuen Planungen weichen mussten.

Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird beauftragt
1) den Pachtvertrag mit dem Grundstückseigentümer zu verlängern oder gegebenenfalls zu prüfen, das Grundstück seitens der Stadt zu kaufen.
2) den Spielplatz zu überplanen und zu modernisieren.
3) die Verwaltung wird darüber hinaus gebeten zu prüfen, ob die freie Spielfläche, mit einem entsprechenden Lärmschutz für die Anwohner, als Fußballfeld wiederhergestellt werden könnte.
4) sollte Punkt 3 nicht umsetzbar sein, wird die Veraltung gebeten eine andere Örtlichkeit zur Errichtung eines Bolzplatzes in Kalthof aufzuzeigen.

Mit freundlichen Grüßen

Fabian Tigges
CDU-Fraktionsvorsitzender

Stefan Woelk
Kreistagsabgeordneter


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X