Am 19.11.2019 waren auf Einladung der CDU Hennen-Kalthof der Baudezernent und die Chefin vom KIM zu Gast in Hennen. Sie erklärten den interessierten Anwohnern und Nutzern warum die Reparatur des Lehrschwimmbeckens so lange dauert.
Das Getriebe des Hubbodens ist defekt und aufgrund des Alters nicht mehr als Ersatzteil zu bekommen, es wurde aber ein Iserlohner Metallbetrieb gefunden der anhand des alten Getriebes ein Replikat herstellen kann. Sobald dieses eingebaut ist und vom TÜV abgenommen wurde kann die Schwimmhalle wieder in Betrieb genommen werden. Der Beckenboden wird auch neu gefliest, diese Arbeiten liegen voll im Plan.
Wir hatten die Möglichkeit einmal den Boden des Beckens von unten anzuschauen und hier sind die Fotos:

Quelle: IKZ vom 21.11.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X