Offener Brief
Baustraße für den Bauverkehr der JVA Drüpplingsen

Sehr geehrter Herr Grote,

die CDU Hennen-Kalthof hat bei Ihrem Ortstermin am 12.02.2020 in der Mühlenstraße den deutlichen Wunsch der Anwohner vernommen, dass der Bauverkehr möglichst über eine separate / neue Baustraße geführt werden sollte.

Wie Herr Hofmeister, für die Verwaltung mitteilte, habe man diese Option einer extra Baustraße schnell verworfen, weil es Genehmigungsrechtlich der schwerste Weg wäre. Auch wenn wir so ein Abwägen in der Verwaltung ausdrücklich begrüßen, bevor ein unnötiger Aufwand entsteht, möchten wir in diesem Fall bitten, doch noch einmal diese Option nachdrücklich zu prüfen.

Wir bitten Sie, die entsprechenden Gespräche mit dem BLB, als Baulastträger, als auch den Beteiligten (Märkischer Kreis, Grundstücksbesitzer, …) zu führen, mit dem Ziel, dass diese Baustraße, im Interesse der Anwohner, vom BLB realisiert wird.

Es geht bei diesem Umbau der JVA um eine Baustelle, welche nicht in zwei Monaten abgeschlossen sein wird, sondern um eine langjährige Bauphase, wo die Anwohner zweifelsohne mit Einschränkungen leben müssen. Aber gerade an dieser Stelle, wo es Hoffnung gibt die Einschränkung / Belästigung zu reduzieren, bitten wir diese Option als Verwaltung zu favorisieren und dem BLB, als die Wunsch-Option zur Umsetzung, nachdrücklich nahezulegen.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Stefan Woelk
Vorsitzender

gez. Frank Blenke
Stellv. Vorsitzender

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
JVA

Karte wird geladen – bitte warten…

JVA 51.440888, 7.688477 #JVA-Umbau

Quelle: IKZ vom 18.02.2020

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X