Bildquelle: (nur das Sankt Martin - Bild) © Thomas Max Müller / pixelio.de

Bildquelle: (nur das Sankt Martin – Bild) © Thomas Max Müller / pixelio.de

Weil es nach wie vor Aktuell ist hier mein Beitrag von 06.11.2013:

Das ich kein Freund der Linken bin, ist schon lange bekannt. Was für ein CDU Mitglied aber auch nichts besonders ist. Eigentlich muss ich sogar sagen, dass ich denke, dass es nur wenige bzw. gar keine Freunde der Linken geben kann, was an der aktuellen Meldung deutlich wird.

Der Vorsitzende der Linken in Nordrhein-Westfalen fordert aktuell die Abschaffung von St. Martin (RP Online):

“In vielen NRW-Kitas gibt es einen hohen Anteil von muslimischen Kindern”, erklärte Rüdiger Sagel, Vorsitzender der Linken in NRW. “Ihnen sollte man die christliche Tradition nicht aufdrängen”, forderte der Politiker.

Zu meiner großen Freude hat sich der Zentralrat der Muslime geäußert (ShortNews):

Aiman Mazyek hat als Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland geäußert, dass er für eine Teilnahme von Muslimen an Martinszügen sei.”Das Leben von Sankt Martin ist doch geradezu vorbildlich, auch für Muslime”, so Mazyek. Einer Teilnahme von Muslimen an den Umzügen stünde nichts entgegen, so der Vorsitzende gegenüber der Deutschen Presseagentur.

Wieder ein Beleg für zwei Dinge, welche ich immer wieder behauptet habe:
1. Die SED-Fortsetzungspartei die Linke kämpft gegen das Volk und hier die Kirche.
Warum tut die Linke dies? Hierzu muss man in die Geschichte blicken und wissen, wer die Wiedervereinigung der Bundesrepublik Deutschland geschafft hat und somit den Unrechtsstaat DDR zerstört hat. Es war natürlich u.a. die Kirche.
2. Ich glaube, dass die Partei, die am besten die Meinung konservativer und gläubigen Menschen vertritt, die CDU ist. Egal ob für einen Christ, Muslim oder Andersgläubigen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X